Tourismus – nachhaltig, digital, zukunftsorientiert!

LEARN-IP veranstaltete am 29.7.2022 in Zusammenarbeit mit dem Institut für Lern-Innovation der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Fürth, ein interaktives online-Fortbildungsforum.

Zu einem sommerlichen Fortbildungsforum luden die LEARN-IP-Partner Kultur und Arbeit e.V., Tergau & Walkenhorst und das Institut für Lern-Innovation der Universität Erlangen-Nürnberg ein. Nicht erst seit COVID-19 ist die Tourismus-Branche im Umbruch: Es sind inzwischen nachhaltige und ökologische Angebote sowie digitale („smarte“) Anwendungen, die bei der Wahl eines Urlaubsortes den Ausschlag geben – erst recht im ländlichen Raum. Gleichzeitig möchten Gäste das Besondere, Einzigartige und Authentische ihrer Urlaubsregion erleben, was sich besonders im boomenden Segment des Kulturtourismus bemerkbar macht. Beiden Themen widmete sich das Tourismusforum und zeigte mit den LEARN-IP Ergebnissen Qualifizierungsinstrumente für diese neuen Aufgaben – inklusive Möglichkeiten des Ausprobierens.

Das Forum wandte sich an Beschäftige in Tourismusorganisationen und alle, die im Tourismus Dienstleistungen anbieten.

Die Veranstaltung wurde online angeboten.

Programm

Begrüßung und Einführung

13:30Begrüßung und Einführung in das Forum durch die Gastgeberinnen

Evelyn Schlenk
Institut für Lern-Innovation, Fürth
 
Dr. Karin Drda-Kühn
LEARN-IP-Koordinatorin / Kultur und Arbeit e.V., Berlin – Bad Mergentheim

Forum 1: Tourismus 4.0: regional, innovativ und nachhaltig

Tourismus ist ein vielschichtiges Phänomen, das sich in den letzten Jahrzehnten rasant entwickelt und gewandelt hat. Insbesondere Kulturtourist*innen in Europa suchen nach lokalen authentischen Erlebnissen. Innovative Formen der Gastlichkeit sprechen sie an. Natürlich gibt es auch Unterschiede in den einzelnen Regionen. Das Institut für Lern-Innovation stellte innovative und nachhaltige Formen zur Förderung von Regionen und ihren lokalen Besonderheiten vor.

13:45Einführung
Wie lässt sich ein moderner Tourismus 4.0 auf lokaler Ebene nachhaltig, verantwortungsvoll und hochwertig gestalten?
14:00Digitaler Tourismus – brauche ich das? Sie sind bereits mitten drin!
Kommen Sie mit auf die digitale Kundenreise und lernen Sie die Kontaktpunkte kennen!
14:45e-Learning
Welche kostenfreien E-Learning-Module gibt es?
15:00Fragen und Antworten
15:15Pause – Netzwerken

Forum 2: Rechte des geistigen Eigentums – Möglichkeiten zur Erschließung des Potenzials für den Tourismus

Das Learn-IP – Projekt ist eine europäische Initiative, die Beschäftigte im Tourismus an die vermehrte Nutzung von Eigentumsrechten heranführen will. Dazu boten der deutsche LEARN-IP- Koordinator Kultur und Arbeit e.V. und die Kanzlei Tergau & Walkenhorst in dieser Veranstaltung detaillierte Informationen und stellten ein Qualifizierungsinstrument vor. Rechte des geistigen Eigentums sind nicht nur wichtig, um diese zu sichern und sich damit von Wettbwerber*innen abzusetzen, sondern können DMOs ebenso wie Dienstleister*innen (z. B. aus der Souvenirerstellung, dem Kunsthandwerk, aber auch Gästeführer*innen) eine sogenannte „Betriebsfreiheit“ und sogar zusätzliche Einnahmen bieten. Gäste wiederum haben über eingetragene Eigentumsrechte wie Marken die Garantie, ein einzigartiges Produkt oder eine einzigartige Dienstleistung der Urlaubsregion zu erhalten.

15:45Einführung in die Initiative LEARN-IP
Warum sollten Touristiker*innen und Dienstleister*innen aus dem Tourismus mehr über Rechte des geistigen Eigentums wissen? Welcher Mehrwert lässt sich daraus für Gäste generieren?
16:15Top & Flop
4 gute und schlechte Praktiken bei der Nutzung geistiger Eigentumsrechte
16:30Marken, Geschmacksmuster, Urheberrechte, Patente, geografische Angaben
Was sind sie, und wie können Sie davon profitieren? 
16:45Das LEARN-IP Training
Lernen Sie die Trainingsmodule und die Trainingsplattform kennen, um sich Eigentumsrechte zu sichern. Probieren Sie diese aus!
17:45Fragen & Antworten
18:00Ende des Forums